Hämorrhoiden und Folgeerkrankung Analfissur

Hämorrhoiden und Folgeerkrankung Analfissur

Viele Beschwerden in Verbindung mit Hämorrhoidalleiden haben Ihre Ursache nur bedingt von der Veränderung des Hämorrhoidalgewebes, sonder von daraus resultierenden Folgeerkrankungen.

Analfissur

Unter einer Analfissur versteht man einen Riss der Schleimhaut im Bereich des Enddarmes.
Analfissuren entstehen häufig durch harten Stuhl und dadurch bedingtes, zu festes Pressen oder bei außen liegenden  Hämorrhoiden durch das Wundreiben mit Toilettenpapier (siehe oben: verstärkter Stuhldrang)

Unbehandelte Analfissuren neigen durch die Bakterien der Darmflora schnell zum Entzünden und dazu immer wieder aufzureißen, so dass sich oftmals ein Geschwür bildet.

Analfissuren können  sehr schmerzhaft sein, sind aber ambulant gut behandelbar, solange kein chronischer Verlauf vorliegt.

Behandlung der Analfissur

This entry was posted in Hämorrhoiden and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.